beim BSW-Männerchor Buchloe, 86807 Buchloe

Wir begrüßen Sie auf unserer Internetseite. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Die Homepage informiert Sie über alles Interessante und Wissenswerte rund um den BSW-Männerchor Buchloe, den es seit dem Jahr 1955 gibt. Der Chor wurde seinerzeit als Bundesbahn-Männerchor Buchloe gegründet und ist weit über die Grenzen des Ostallgäus bekannt.  

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Surfen durch unsere Homepage.

Datum Uhrzeit Name der Veranstaltung Ort
09.09.2022 20:00 Beginn der Chorproben nach der Sommerpause

Achtung: Neues Datum.

Comenius Grundschule, Buchloe
16.12.2022 19:00 Weihnachtsfeier und Jahresabschluss des Bundesbahn-Männerchores Buchloe Gasthof Eichel, Buchloe
Tenor I
Benesch Johann
Demmler Josef
Hartwig Werner
Jambor Helmut
Lang Josef
Thomas Reiner
Teige Peter
Trautwein Diethard
Tenor II
Bigielmaier Johann
Eckhardt Günther
Fischer Ludwig
Greif Franz
Haugg Alfred
Heidrich Walter
Kölbl Edmund
Leibrecht Georg
Reichart Ulrich
Bass I
Baumann Fritz
Förg Anton
Guggemos Eugen
Huber Robert
Keller Josef
Ott Alexander
Schmid Josef
Spitzer Manfred
Winkelmann Arthur
Bass II
Belting Heinz
Bohnen Helmut
Fischer Benno
Jambor Herbert
Knoll Josef
Kremayr Adi
Maier Ludwig
Pfab Werner
Wiegand Heinrich
Hans Joachim Willrich

Hans Joachim Willrich wurde in Neustadt an der Weinstraße geboren, wo er bereits als 16jähriger Organist und Chorleiter wurde, und die C-Prüfung für Kirchenmusik ablegte. Nach dem Abitur studierte er in Berlin Kirchenmusik bei Karl Hochreither und Helmuth Rilling und war Gaststudent bei den Dirigierentenkursen Herbert von Karajans am Berliner Sternschen Konservatorium. Da ihm Karajan zu einer Dirigentenkarriere riet, ging er 1967 an die Hochschule für Musik in Detmold, wo er das Staatsexamen für A-Kirchenmusik ablegte und noch 3 Jahre die Dirigentenklasse von Prof. Martin Stephani und Prof. G. König besuchte. Gleichzeitig übernahm er eine Kantorenstelle, sowie die Leitung von Chor und Orchester der Detmolder Studentengemeinde, verbunden mit einer regen Konzerttätigkeit als Organist und als Dirigent von Oratorien- und Symphoniekonzerten. Als ihm 1970 der Essener Generalmusikdirektor Prof. Gustav König eine Stelle an seinem Opernhaus anbot, wechselte er von der Kirchenmusik zur Oper und es folgten schnell Stationen als 1.Kapellmeister und stellvertretender GMD in Bremerhaven, Coburg und Essen. 1980 holte ihn Intendant Kurt Pscherer als Dirigent und Chordirektor ans Staatstheater am Gärtnerplatz in München, wo er bis Dezember 2008 als Dirigent einen großen Teil des Opern - Operetten - und Musicalrepertoires betreute und auch mit eigenen Premieren, z.B. der deutschen Erstaufführung des Musicals „Oliver“ ( Regie: August Everding ) großen Erfolg hatte. Seine fast 29jährige erfolgreiche Arbeit mit dem Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz erfuhr 2007 durch die überregional gelobte Aufführung der wegen ihres Schwierigkeitsgrades kaum aufgeführten „Nono“- Oper „Intolleranza“ noch einmal einen großartigen Höhepunkt. Mit Dirigaten der Oper „Martha“(Regie: Loriot) und des Musicals „My Fair Lady“(Regie: A. Everding) verabschiedete sich Hans Joachim Willrich vom Staatstheater am Gärtnerplatz in München und ist seit 2009 als freiberuflicher Dirigent tätig.

Als Gastdirigent hat Hans Joachim Willrich bei vielen deutschen Opernhäusern, bei fast allen Rundfunkchören- und Orchestern, dem Deutschen Fernsehen und den Salzburger Festspielen gearbeitet. So leitete er z.B. die Bamberger Symphoniker bei Ballettabenden, das Orchester des BR bei einer konzertanten Aufführung der „Csardasfürstin“ in der Münchner Philharmonie, sowie das Orchester des WDR anläßlich der „Telestar“- Filmpreisverleihung der des Deutschen Fernsehens in der Kölner Philharmonie. Dabei hat er immer wieder mit bekannten Künstlern wie J.Heesters, J.Flimm, A.Everding, O.Schenk, Loriot, K.Doldinger, D.Dörrie, Harald Schmidt, Otto Walkes u.v.a. zusammengearbeitet. Um seine Erfahrungen auch an junge Musiker weiter zu geben, dirigierte er auch des öfteren das Orchester des Münchener Konservatoriums und unterrichtete im Rahmen eines Lehrauftrags die Fächer: „Berufschorgesang“ und „Solistisches Ensemblesingen“ an der Hochschule für Musik in München Die große Bandbreite seines vocalen und instrumentalen Repertoires vom Barock bis zur Moderne, vom Oratorium bis zum Musical und vom a cappella-Chor über das klassische Orchester bis zur Big Band ist durch viele Rundfunkaufnahmen dokumentiert.

Seit 2010 lebt H.J.Willrich im Ostallgäu und versucht seitdem mit großem Engagement seine langjährigen Erfahrungen an interessierte Laiensänger und - musiker weiterzugeben, wobei es ihm sehr wichtig ist, die Freude am Musizieren mit professionellem Anspruch zu verbinden. Mit dem „Liederkreis Westendorf“ ( 2010 -13) konnte er seine Intentionen schon bei einigen Konzerten erfolgreich umsetzen, das von ihm und Albin Wirbel 2012 gegründete Orchester „Arco musicale“ ist inzwischen mit Programmen von der Barockmusik bis zur anspruchsvollen leichten Muse vor allem mit seinen Konzerten im Kloster Irsee zu einem festen Bestandteil der Ostallgäuer Kulturszene geworden.

Vorsitzender
Vorsitzender: Fritz Baumann
Fritz Baumann
Stellv. Vorsitzender
Stellv. Vorsitzender: Werner Hartwig
Werner Hartwig
Kassierer
Kassierer: Ulrich Reichart
Ulrich Reichart
Schriftführer
Schriftführer: Artur Winkelmann
Artur Winkelmann
Notenwart
Notenwart: Josef Knoll
Josef Knoll
Beisitzer Tenor 1
Beisitzer Tenor 1: Diethard Trautwein
Diethard Trautwein
Beisitzer Tenor 2
Beisitzer Tenor 2: Alfred Haugg
Alfred Haugg
Beisitzer Bass 1
Beisitzer Bass 1: Alexander Ott
Alexander Ott
Beisitzer Bass 2
Beisitzer  Bass 2: Benno Fischer
Benno Fischer
Ehrenvorstand
Ehrenvorstand: Peter Teige
Peter Teige
Ehrendirigent
Ehrendirigent: Reinhold Geiger
Reinhold Geiger

Der Chor und seine Geschichte

Im Juli 1955 veranstaltete das Bahn-Sozialwerk (BSW), Abteilung Chöre und Kapellen, in Buchloe ein Bezirkstreffen. Alle damals im Direktionsbezirk Augsburg bestehenden Chöre waren anwesend. Es waren dies die Männerchöre Augsburg und Neu-Ulm, die gemischten Chöre Augsburg und Kempten und der Kinderchor Augsburg.

Angeregt durch diese Veranstaltung fassten beherzte Buchloer Eisenbahner den Entschluss, auch in Buchloe einen Männerchor zu gründen. Es war der 10. Oktober 1955, als Ludwig Scharr mit 15 Bediensteten den Grundstein legte. Die Gründungsmitglieder und Männer der ersten Stunde waren: Ludwig Scharr, Johann Dürr, Erich Knoblich, Heinrich Virgin, Baptist Götz, Gotthardt Martin, Herbert Mannsbart, Fritz Hofmann, Gottlieb Balg, Georg Sedlmair, Franz Rehle, Otto Dudkowiak, Hans Casadio, Peter Teige und Alfred Link (sen.), der auch das Dirigentenamt übernahm. Mit geliehenen Notenbüchern der ehemaligen Liedertafel Buchloe wurden die Proben begonnen.

Bereits Anfang 1956 konnte der Chor durch mehrere Zugänge auf 22 Sänger erweitert werden. Im September 1956 entschloss daher der als Vorstand eingesetzte Ludwig Scharr den Buchloer Chor dem BSW zu melden, mit der Bitte, um Aufnahme in die Dachorganisation. Ende Oktober reiste eine Abordnung Sachverständiger des BSW nach Buchloe, um den Chor an zu hören. Die Vorträge waren so überzeugend, dass einer Aufnahme in den Dachverband nichts mehr im Wege stand. Von nun an wurde eifrig geprobt und 1958 trat der Buchloer Eisenbahnerchor beim Bezirkstreffen im Augsburger Ludwigsbau zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Reichhaltiger Beifall im vollbesetzten Saal war der Lohn für zweieinhalb Jahre intensive Probenarbeit.

Im Jahr 1958 wurde die erste ordentliche Generalversammlung mit Vorstandswahlen abgehalten. Gewählt wurden: Erster Vorstand Ludwig Scharr, Zweiter Vorstand Johann Dürr, Kassier und Schriftführer Peter Teige und Notenwart Franz Kreher.

Die Auflösung des Bahnbetriebswerkes Buchloe 1960 sowie die ständigen Versetzungen von Eisenbahnern, stellten den Chor vor die große Aufgabe, immer wieder neue Mitglieder zu werben. Es war deshalb eine richtige Entscheidung, auch Nichteisenbahner in den Chor aufzunehmen. Trotz der wachsenden und vielseitigen Freizeitangebote brachte die konsequente Mitgliederwerbung den gewünschten Erfolg. So zählte der Chor im Jubiläumsjahr 2005 insgesamt 52 Sänger; ein gewachsener Klangkörper, dessen Volumen sich auch auf die Qualität des Chorgesangs auswirken sollte.

Geselligkeit, Zusammengehörigkeit, Integration von Freunden, Familien und Fremden waren auch ausschlaggebend für das stete Wachstum des Chores. Großen Anteil an dieser Entwicklung der letzten 65 Jahre hatten Vorstand und Dirigent.

Nach Ludwig Scharr als 1.Vorstand (1955-1973) war es Peter Teige, der 1974 zum 1.Vorsitzenden gewählt wurde. In seiner 33-jährigen Amtszeit hat Peter Teige durch Beständigkeit, großes Engagement und seiner menschlichen Art dazu beigetragen, dass das harmonische Klima im Chor eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Singen wurde. Im Alter von 80 Jahren legte Peter Teige sein Amt als Vorsitzender nieder und wurde zum Ehrenvorstand ernannt. Neuer Vorsitzender ist seit 2007 Fritz Baumann.

Diese Harmonie für die musikalische Arbeit zu nutzen, ist auch den bisherigen Dirigenten gelungen. Alfred Link (1955-1960) und seine Nachfolger Siegfried Gareißen (1960-1965) und Siegfried Bachschmid (1965-1970) waren es, die durch ihre solide Arbeit den Grundstein für den weiteren musikalischen Aufbau des Chores legten. Als 1970 der damals 24-jährige Reinhold Geiger die musikalische Leitung übernahm, begann auch ein neuer Abschnitt in der Chorarbeit. Chor und Chorleiter waren sich einig, den Weg in andere Stilbereiche des Chorgesangs zu wagen, um den zeitgemäßen Erwartungen gerecht zu werden, die das Publikum an einen Männerchor stellt.

Von Vorteil für dieses Vorhaben war mit Sicherheit die Tatsache, dass ein 24 Jahre „junger“ Dirigent den Chor übernahm und sich vermehrt „jüngere“ Sänger dem Chor anschlossen. Es zeichnete sich ein langsamer Generationswechsel ab, eine für jeden Chor überlebensnot-wendige Entwicklung.

Aufgrund des gewachsenen Volumens und der stimmlichen Präsenz konnten neue musikalische Schwerpunkte gesetzt werden. Alle waren sich einig, nicht nur das deutsche Volkslied zu pflegen, sondern durch neue Formen und Inhalte den Chor auf eine breite musikalische Grundlage zu stellen. Internationale Volkslieder, zum Teil in der entsprechenden Landessprache gesungen, bedeuteten einen Erfolg versprechenden Anfang. Es folgten weitere Schritte in Richtung Schlager, Filmmusik, Operette und Oper. Um diese Musik jedoch wirkungsvoll zur Geltung zu bringen, war es notwendig, einige Stücke auch mit Instrumentalbegleitung (Klavier, Rhythmusgruppe, usw.) aufzuführen. Solistische Einlagen – mit Sängern aus den eigenen Reihen besetzt – waren ein weiteres belebendes Element bei den Aufführungen des Männerchores. Dabei hat der Chorleiter stets darauf geachtet, dass zwischen vorhandener Chorliteratur und den stimmlichen Möglichkeiten der Sänger ein gesundes Gleichgewicht eingehalten wird.

Beim Jubiläumskonzert zum 60jähren Bestehen des Chores Anfang Oktober 2015 übergab Reinhold Geiger nach 45 Jahren den Dirigentenstab an seine Nachfolgerin, Frau Christine Freudenthaler-Brosch, die zum 01. Oktober die Stelle als Kirchenmusikerin in der Pfarrei Maria Himmelfahrt in Buchloe angetreten hat. Reinhold Geiger wurde für seinen großen Verdienste um den Chor zum Ehrendirigenten ernannt.

Nach nur vier Jahren als Chorleiterin des BSW-Männerchores Buchloe musste Frau Freudenthaler-Brosch im Oktober 2019 ihre Tätigkeit beenden, da Sie sich beruflich neuen Herausforderungen in München stellt. Frau Brosch hat den Chor in diesen vier Jahren mit ihrer großen musikalischen Kompetenz sehr geprägt. Mit ihrer positiven, ruhigen und menschlichen Art der Chorleitung hat sie zur Leistungsbereitschaft und zum guten Miteinander der Chorgemeinschaft in großem Maße beigetragen.

Die Nachfolge in der Chorleitung hat nun seit Februar 2020 Herr Hans-Joachim Willrich angetreten, der – mittlerweile im Ruhestand – zuvor 30 Jahre Chordirektor und Dirigent am Staatstheater am Gärtnerplatz in München war.

Die regelmäßig stattfindenden Konzerte der letzten 65 Jahre in Buchloe und Umgebung sowie ein immer noch begeisterungsfähiges, treues Publikum bestätigen heute die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges in der musikalischen Weiterentwicklung. Durch die Produktion von fünf Tonträgern und mehreren Rundfunkaufnahmen konnte der Chor einen noch größeren Zuhörerkreis erreichen. Auf Bundesebene vertrat der Männerchor den BSW-Bezirk München bei den in den Jahren 1999 und 2004 durchgeführten Bundeschorfesten mit großem Erfolg. Als „singende“ Botschafter der Stadt Buchloe traten die Sänger auch im europäischen Ausland auf. So wurde in Cesson, Frankreich, der offizielle Festakt zur Städtepartnerschaft 1986 musikalisch umrahmt. Mit der ungarischen Stadt Köszeg und dem dortigen gemischten Chor Concordia Baratsag bestand von 1987 bis 2004 eine enge freundschaftliche Beziehung, die durch gegenseitige Besuche und Konzerte aufrechterhalten und vertieft wurde. Mit dem Tod des damaligen Chorleiters Dr. Geza Schrott im Jahr 2013 hat sich die Verbindung gelöst.

Über sechs Jahrzehnte Chorgeschichte ist abgeschlossen. Deshalb soll denen, die in den vergangenen 65 Jahren tatkräftig mitgeholfen haben den Chor aufzubauen, gedankt werden: Allen Sängern für ihre Disziplin und Leistungsbereitschaft bei Proben und Konzerten, allen Vorstandsmitgliedern für ihre gute organisatorische Arbeit, den Dirigenten für ihr erfolg-reiches, musikalisches Wirken im Chor sowie allen Familienangehörigen für ihre bewundernswerte Toleranz.

Ein Dankeschön allen Vereinen die den Chor eingeladen und unterstützt haben sowie unserem treuen Publikum, das durch seine Begeisterung die Sänger immer wieder zu neuen Aufgaben angespornt hat.

„Freude lässt sich nur auskosten, wenn ein anderer sich mitfreut.“

Diesen Gedanken von Mark Twain möchten sich die Sänger des Bundesbahn-Männerchores zu eigen machen und ihre Freude am Gesang noch viele Jahre weitergeben, damit andere Menschen sich mitfreuen können.

Bericht Bericht Bericht

Die aktuelle Satzung unseres Vereins können sie hier herunterladen:

Download

BSW-Gruppe: BSW-Männerchor Buchloe

Stiftungsfamilie BSW & EWH
Stiftung Bahn-Sozialwerk
Münchener Straße 49
60329 Frankfurt am Main
Email: info(at)stiftungsfamilie.de

Vertretungsberechtigte:

Margarete Zavoral, Vorsitzende Geschäftsführender Vorstand der Stiftung BSW
Volker Baier, Geschäftsführender Vorstand Finanzen der Stiftung BSW

Gesamtverantwortliche für den Inhalt:

Herr Fritz Baumann, Vorsitzender BSW-Männerchor Buchloe

Aufsichtsbehörde:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Rechtsamt,
Stiftungsabteilung, 60275 Frankfurt am Main
UID: DE 185917182

Hinweise zum Urheberrecht

Die Gestaltung des Angebots sowie die inhaltlichen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder und Grafiken, einschließlich deren Anordnung auf den Web-Seiten. Veränderungen dürfen hieran nicht vorgenommen werden.
Zum Download angebotene Informationen (Kataloge, Broschüren, Formulare, Merkblätter etc.) können zum persönlichen Gebrauch gespeichert und ausgedruckt werden. Die Veröffentlichung (auch im Internet), Verarbeitung oder gewerbliche Nutzung aller Inhalte (oder Teilen davon) darf nur durch das BSW erfolgen.

Haftungsausschluss

Die Informationen auf dieser Website wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt und geprüft. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität sowie die jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen weder das BSW noch seine Angestellten jegliche Gewähr. Der Rechtsweg ist - soweit gesetzlich zulässig -ausgeschlossen. Ebenfalls wird für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gehaftet.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb möchten wir Sie eindringlich bitten, die nachfolgende Zusammenfassung über die Funktionsweise unserer Webseite www.männerchor-buchloe.de aufmerksam zu lesen. Die hier aufgeführte Datenschutzerklärung entspricht den Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Sie soll über die Art, den Zweck und die Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber informieren. Gleichwohl unsere Seite mit verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet ist, kann kein vollständiger Schutz Ihrer Daten gewährleistet werden, da Sicherheitslücken im Internet nicht ausgeschlossen werden können. Sollten Sie Anliegen bzgl. der Erhebung Ihrer Daten haben, finden Sie am Ende des Textes die entsprechenden Kontaktdaten unserer Ansprechpartner.

Personenbezogene Daten

Die Funktion und die Kommunikation unseres Services sind auf die Daten unserer Nutzer angewiesen. Dabei sind personenbezogene Daten besonders sensibel – damit sind alle Informationen gemeint, welche sich eindeutig auf eine bestimmte, natürliche Person zurückführen lassen. Laut DSGVO besteht für uns die Verpflichtung, den gesamten Umfang aller derartigen Daten aufzulisten. Durch die Nutzung unserer Seiten werden folgende personenbezogene Daten nach DSGVO erhoben:

Diese Daten fallen an, wenn Sie folgende Register anklicken:

Sämtliche personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir zur Erfüllung der von Ihnen nachgefragten Leistungen und zur Wahrung eigener berechtigter Interessen gem. der DSGVO (z.B. zur Verbesserung unseres Leistungsangebotes oder der statistischen Auswertung). Laut geltenden Vorschriften werden diese Daten nur für die Zeit erhoben, wie Sie unseren Service/unsere Leistungsangebote nutzen. Die gesetzlich geltenden Löschvorschriften werden eingehalten.

Datenerhebung

Log-Dateien

Eine Logdatei wird im Zuge eines automatischen Protokolls des verarbeitenden Computersystems erstellt. Das bedeutet, dass Informationen Ihres verwendeten Endgerätes als Logfiles auf einem Server festgehalten werden.

Unser Seitenprovider protokolliert dabei:

Auch hier dienen die erhobenen Daten lediglich der Verbesserung unseres Angebotes. Der Betreiber darf Server-Logfiles nur dann länger speichern, herausgeben oder nachträglich auf diese zugreifen, wenn dies im rechtlichen Rahmen gestattet ist (z. B. bei Verdacht auf rechtswidrige Aktivitäten).

Datenweitergabe an Dritte und Datenübermittlung

Die erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten legen wir anderen Unternehmen oder Institutionen gegenüber nur dann offen, wenn dies zur Erfüllung der von Ihnen angefragten Leistungen erforderlich ist. Darüber hinaus gibt die BSW-Gruppe personenbezogene Daten gegenüber Dritten nur aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bekannt. Bitte beachten Sie, dass E-Mails immer dann unverschlüsselt und grundsätzlich für jedermann einsehbar übermittelt werden, sofern Sie nicht selbst eine Verschlüsselungstechnik einsetzen. Sofern Sie eine Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten über das Internet nicht wünschen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, auch auf herkömmlichen Weg mit uns in Kontakt zu treten, z. B. über den Postweg.

Social Bookmarks

Diese Website enthält eventuell auch entsprechend gekennzeichnete Links oder Verweise auf Websites Dritter. Durch den Link vermittelt die BSW-Gruppe lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte. Es wird daher keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt solcher Websites übernommen und keine Haftung für Schäden oder Verletzungen, die aus der Nutzung – gleich welcher Art – solcher Inhalte entstehen. Hierfür haftet allein der Anbieter der jeweiligen Seite.

Dort nachträglich eingebundene Inhalte können jedoch leider nicht überprüft werden. Sobald festgestellt wird, dass ein bestimmtes Angebot, zu dem ein Link bereitgestellt wurde, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Verweis auf dieses Angebot unverzüglich aufgehoben werden. Wir als Betreiber haben keinen Einfluss auf die Daten, welche durch Plug-Ins an entsprechende Server vermittelt werden. In der Regel wird die IP-Adresse übertragen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutz-erklärung des jeweiligen Anbieters:

Hier finden Sie Informationen speziell zu den Schaltflächen:

Ihre Rechte

Selbstverständlich haben Sie in Bezug auf die Erhebung Ihrer Daten Rechte. Laut geltendem Gesetz sind wir dazu verpflichtet, Sie über dieselben aufzuklären. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung bzgl. der Erhebung von Daten jederzeit zu widerrufen. Dieses Recht gilt mit Wirkung für die Zukunft; die bis zur Rechtkraft des Widerrufs erhobenen Daten bleiben hiervon unberührt.

Ihren Wiederruf richten Sie bitte an folgende Adresse:

Herrn Fritz Baumann Vorsitzender BSW-Männerchor Buchloe
Jengener Weg 4
86860 Jengen

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einzulegen (Art. 6 Abs. 1 DSGVO).

Auskunftsrecht

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO).

Recht auf Berichtigung

Sind Ihre Daten, die wir von Ihnen erfasst haben unrichtig oder unvollständig, können Sie von uns unverzüglich Berichtigung verlangen (Artikel 16 DSGVO).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen des Artikels 18 DSGVO können Sie zudem unter Umständen auch die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Nach der Einschränkung dürfen Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wir unterrichten Sie bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Sie können bei Vorliegen von einem der Gründe aus Artikel 17 Abs. 1 DSGVO von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn es besteht eine Ausnahme von der Löschpflicht nach Artikel 17 Abs. 3 DSGVO.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten dies mitzuteilen, außer die Mitteilung ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie haben zudem das Recht über die Empfänger unterrichtet zu werden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Außerdem haben Sie nach Artikel 20 DSGVO das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in maschinenlesbarem Format zu erhalten und die Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, oder zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und keine Freiheiten und Rechte anderer Personen dadurch beeinträchtigt werden. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse, oder zur Ausübung öffentlicher Gewalt erforderlich ist.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde bzw. einer zuständigen Stelle zu beschweren, insofern Sie einen Grund zur Beanstandung haben sollten. Für die Inanspruchnahme dieses Rechts und der zwei vorher genannten wenden Sie sich bitte an die am Ende dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Kontaktpersonen.

Verantwortlichkeit

Für Fragen, Auskunftsersuche, Anträge, Beschwerden oder Kritik wenden Sie sich an folgende Adresse:

Herrn Fritz Baumann Vorsitzender BSW-Männerchor Buchloe
Jengener Weg 4
86860 Jengen
Mail: fritz@baumann-weinhausen.de

Datenschutzbeauftragte/r

Die Umsetzung des Datenschutzes wird bei uns von einer betrieblichen Datenschutzbeauftragten überwacht. Wenn Sie Anliegen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, besteht zudem die Möglichkeit, sich direkt mit dieser in Verbindung zu setzen.

Frau Petra Wedel
Stiftungsfamilie BSW & EWH
Münchener Straße 49
60329 Frankfurt am Main

Änderung der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der Weiterentwicklung des Internets oder unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden.